Molekularfamilie

Über die Normen hinaus glückend.

Mangonektarkuchen

Zu Konrads viertem Geburtstag gab es natürlich auch einen Kuchen. Wir waren dieses Jahr ein wenig faul und haben es uns einfach gemacht mit einem Mangonektarkuchen, dessen Basisrezept ich immer mache wenn es mal schnell gehen soll. Das Rezept ist für einen fruchtigen, feuchten und lockeren Rührteigkuchen.so sieht mein Mangonektarkuchen aus

Zeit: ca. 1 Stunde (20 Min. Vorbereitung, 45 Min. Backzeit)

ergibt einen (kleinen) Gugelhupf oder einen Mickey Mouse Kopf

Zutaten:

190g Mehl (ca. 50g Mehl können durch Vollkornmehl ersetzt werden)
2 TL Backpulver
50g Kokosnussraspeln
125g Butter
180g Zucker (gerne auch brauner Zucker)
2 Eier
250ml Mangonektar, -saft, oder püree (lässt sich auch prima durch andere Fruchtsäfte oder Pürees ersetzen)
75g Saure Sahne

Zubereitung:

Den Backofen vorheizen – Ihr wisst am besten, wie Kuchen in euren Öfen gelingen.

Mehl, Backpulver und Kokosraspeln vermischen (evtl. durchsieben).

Die Butter in einem Topf schmelzen und den Zucker darin auflösen (der Zucker darf gerne auch leicht ankaramellisieren).

Die Eier mit der sauren Sahne und dem Mangosaft vermengen.

Nun die Eier-Saft-Mischung und die Butter-Zuckermischung zum Mehl geben und gut verrühren, der Teig wird vielleicht etwas flüssig erscheinen, das macht aber nichts, der Kuchen wird trotzdem fest.

Den Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Kuchenform geben und ca. 45 Minuten backen. Der Kuchen ist gar, wenn an einem Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt.

Dekoriert werden kann der Kuchen mit Zuckerguss aus Puderzucker und Mangosaft und allem was daran kleben bleibt – in unserem Fall waren das Smarties und Gummibärchen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mangonektarkuchen

  1. Pingback: Ein Festtag. « Molekularfamilie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 29. Juli 2012 von in Ausprobiertes und getaggt mit , , .

Wichtiges

Die letzten Monate

Autor_innen

%d Bloggern gefällt das: